Wer wir sind

Thorsten Paulsen

... ist 1966 im nordfriesischen Norstedt geboren. 2010 entschied sich der Landwirtschaftsmeister, aus dem erlernten Beruf auszusteigen und sich auf die Tiere zu konzentrieren, die von Kind auf an sein Leben begleitet haben: Hunde. Seit 2003 züchtet er dort, wo er geboren und aufgewachsen ist, auf dem Hof mit dem Namen „Hoffnung“, unter eben diesem Namen Australian Shepherds. Über die Ausbildung der eigenen Hunde fand Thorsten Paulsen seinen Traumberuf Hundetrainer. Er machte Im DVG seinen Basis- und Obedience-Trainerschein und machte die Ausbildung bei Canis, dem Zentrum für Kynologie (www.canis-kynos.de)mit dem Abschluß als Canis Absolvent. Zusätzlich machte er die Zertifizierung durch die Tierärztekammer Schleswig-Holstein. 2013 gründete er auf dem Hof „Hoffnung“ das Hundezentrum Westküste.

Helene Paulsen

... ist in Bielefeld, in Nordrhein-Westfalen, geboren und aufgewachsen. Im Oktober 2000 entschied sie sich nach Flensburg zu ziehen, um dort ihre Ausbildung zur Physiotherapeutin zu beginnen. Nach dem Staatsexamen blieb sie in Husum und bekam ihren ersten Hund „Mancs". Dieser war zu diesem Zeitpunkt bereits 2,5 Jahre alt und ist ein ungarischer Straßenmix, den sie über eine Tierschutzorganisation bekam. Durch „Mancs“ wurde sie nie stark in der Erziehung gefordert, er ist ihr nach wie vor ein treuer Begleiter und der Wunsch nach einem zweiten Hund kam auf. Sie bekam „Fiona". Nicht „Prinzessinnen-like“ brachte diese Helene fast an den Rand des Wahnsinns und sie wünschte ihr schon das Schlimmste. Doch auf der Suche nach Hilfe landeten sie schließlich bei Thorsten im „Hundezentrum Westküste“ und nahmen die ersten Einzelstunden. Es wurde zunehmend besser, der Wechsel in eine Erziehungsgruppe stand an. Seit 2015 ist Helene nun häufige Begleiterin und Assistenz in den Welpen- und Erziehungsgruppen. Im Moment befindet sie sich in einer Ausbildung bei Canis-Kynologie.

„Ich bin gespannt auf diese Zeit und freue mich, meinen Mann und das „Hundezentrum Westküste“ tatkräftig unterstützen zu können.“

Mariella Schlott

... ist im nah gelegenen Jerrishoe aufgewachsen. Nach mehreren Anläufen eine gute Hundeschule zu finden, hatte sie die Hoffnung schon fast aufgegeben. Als der zweite Hund einzog entschied sie sich, dem Hundetraining noch eine Chance zu geben und wurde auf Thorsten und das Hundezentrum aufmerksam. Begeistert von den Trainingsstunden und der Philosophie, wollte sie es nun ganz genau wissen und begann im August 2015 ihre Ausbildung zur Hundetrainerin bei Canis-Kynologie. Dem Hundezentrum blieb sie schon während der Ausbildung als Praktikantin treu und verstärkt nun als Hundetrainerin das Team vom Hundezentrum Westküste.

Anna Reddig

… ist in Duisburg, Nordrhein- Westfalen geborene und aufgewachsen. Im Juni 2020 entschied Sie sich nach einem Praktikum bei Thorsten Paulsen, nach Nordfriesland zu ziehen, um als Hundetrainerin das Team von Hundezentrum-Westküste zu verstärken.

Hunde faszinierten Sie von klein auf. Aber erst, als Sie sich ihren ersten eigenen Hund anschaffte und schnell schon der zweite Hund dazu kam, fing Sie alles an zu hinterfragen, was Sie bis dahin wusste, gelernt oder beigebracht bekommen hatte.

 „Was bestimmt das Sozialverhalten der Hunde, wie kommunizieren sie und wie „liest“ man Ihre Körpersprache?“

 Dazu beobachtete Sie gerne und ausgiebig Ihre eigenen Hunde und die Hunde ihrer Familie, um so mehr nach den Gegebenheiten der Hunde zu handeln, daraus Dinge zu übernehmen und im Alltag mit Hunden zu nutzen. Daraus entstand die Idee, Menschen mit Hund/en im alltäglichen Zusammenleben einander näher zu bringen, Missverständnisse zu klären und eine harmonische Beziehung aufzubauen. Grundlage hierfür ist gegenseitiger Respekt und die Akzeptanz, dass der Hund noch Hund sein darf. Nach intensiver Recherche begann Sie das Studium bei Canis – Zentrum für Kynologie, welches Sie 2019 erfolgreich abschloss.

 

 

Norstedt-Westerfeld 4 | 25884 Norstedt
Mobil: 0160 - 8400689 | info@hundezentrum-westkueste.de