Wie wir arbeiten

Hund und Mensch

Seit sich die ersten Wölfe vor 15.000 oder mehr Jahren dem Menschen angeschlossen haben, hat sich aus beiden eine starke Gemeinschaft entwickelt. Heute sind Hunde für viele Menschen in der westlichen Welt Begleiter im Alltag, Familienmitglieder, Partner in Freizeit und Sport.

Angesichts der Anforderungen der modernen Gesellschaft verlangt dieses enge Miteinander beiden Seiten einiges ab: Hunde sollen sich in allen Situationen umwelt- und wesenssicher zeigen, verträglich mit Artgenossen, Menschen und anderen Tieren. Zugleich wünschen wir unseren Hunden ein Leben, das ihrer Art und ihren Bedürfnissen gerecht wird. Es ist unsere Aufgabe als Hundebesitzer, unseren vierbeinigen Freunden ein solches Leben zu ermöglichen. Fundierte Erziehung und artgerechte Beschäftigung spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Unsere Philosophie

Der Schlüssel zum harmonischen Zusammenleben von Mensch und Hund liegt in der Kommunikation! Nur wer sich seinem Gegenüber verständlich machen kann, kann mit ihm kommunizieren.

Grundlage der Kommunikation mit dem Hund ist die Anerkenntnis der Verschiedenheit: Menschen verständigen sich in erster Linie über Worte, Hunde über Körpersignale. Um mit Hunden zu kommunizieren, müssen wir dies in ihrer Sprache tun.

Das Wissen um diese Tatsachen ist Grundlage unserer Philosophie und unseres Trainings. Darüberhinaus spielt in der Hundeerziehung die individuelle Disposition eine entscheidende Rolle – die von Hund UND Mensch! Wir im Hundezentrum Westküste sehen es als unsere selbstverständliche Aufgabe an, uns auf die Bedürfnisse und Wesenszüge unserer Kunden einzustellen – sowohl vier- als auch der zweibeinigen!

Westerfeld 4 | 25884 Norstedt
Mobil: 0160 - 8400689 | info@hundezentrum-westkueste.de